>>Trance ist Trance ist Trance

Welchen Unterschied in der Form der Trance gibt es zwischen Selbst- und Fremdhypnose?

Die Bezeichnungen Selbsthypnose und Fremdhypnose stehen nur für das eine; die Art der Induktion. Im einen Fall hat man gelernt, selbständig in Trance zu gehen. Im anderen Fall wird man von einem Hypnotiseur angeleitet in Trance zu gehen. Man könnte durchaus sagen, dass jede Hypnose auch eine Selbsthypnose unter Anleitung ist. Ergo ist die zu erreichende Trance unabhängig von der Art der Induktion immer der gleiche Zustand. Trance ist Trance ist Trance. Ist man dann in Trance, kann man sehr unterschiedliche Erfahrungen machen.

Wenn man die Erfahrung gemacht hat, in durch Fremdhypnose erreichten Trancen grundsätzlich andere Empfindungen zu haben als in Selbsthypnose, dann kann das an den gegebenen Suggestionen, aber auch schon allein an einer anderen Erwartungshaltung liegen.

Auch durch Meditation oder Progressive Muskelrelaxation nach Jakobson oder ähnliche andere Techniken erreicht man genau diesen Zustand. Ja sogar die sog. Alltagstrance ist nichts anderes.

By | 2015-09-12T12:31:44+00:00 6. Juni 2015|Hypnose|0 Kommentare

About the Author:

Hinterlassen Sie einen Kommentar