Die Steigerung des Selbstbewusstseins mit Hypnose ist eine sehr sinnvolle Intervention bei vielen Störungsbildern oder Problemen. Isoliert betrachtet bedeutet ein unterentwickeltes Selbstbewusstsein in unzähligen Lebensbereichen oder Situationen, dass wir uns zurücknehmen, anderen den Vortritt lassen, uns nicht trauen, nicht zum Zuge kommen etc. Wer aber möchte nicht gerne sein volles Potenzial leben?

Mittels analytischer Hypnose können Ängste reduziert und das Selbstbewusstsein gestärkt werden. Während eines kognitiven Prozesses veranschaulichen wir die Diskrepanz zwischen einer objektiven Realität und der offensichtlich verschobenen Selbstwahrnehmung. Wir erarbeiten Ihre individuelle Zielvorstellung von mehr Selbstbewusstsein und verankern diese anschließend mittels Hypnose in Ihrem Unbewussten. So lässt sich das Selbstbewusstsein überaus effizient verbessern.

Lernen Sie mittels Hypnose, für sich, für Ihre Interessen, für Ihre Wünsche und Bedürfnisse auf angemessene und selbstsichere Art einzustehen. Treffen Sie jetzt diese Entscheidungen, die für Sie gut und richtig sind. Überwinden Sie Ihre Zurückhaltung, nehmen Sie Ihr Zukunft in die Hand und leben Sie Ihr ganzes Potenzial.

Ihre Meinung ist uns wichtig!

20. September 2015|0 Comments

Noch ist hier alles ganz neu, frisch gestrichen und aufgeräumt. Damit das so bleibt und gleichzeitig lebendig werden kann, wäre […]

Nichtraucher werden in der Lüneburger Heide

16. September 2015|0 Comments

Vor ungefähr einem Vierteljahr hatte ich ein sehr interessantes Gespräch mit einem Freund, der in der Lüneburger Heide eine sehr […]

Kleine Selbsthypnose-Anleitung

4. September 2015|2 Comments

Leider sind Stress- und Burnout-Patienten in den letzten Jahren immer häufiger in den psycho- oder hypnotherapeutischen Praxen anzutreffen. Therapeutisch kann […]

Auszug aus dem Deutschen Ärzteblatt März 2004, S. 125

16. August 2015|0 Comments

Hypnotherapie: Noch nicht alle Indikationen entdeckt
Vollständiger Artikel aus „Deutsches Ärzteblatt, Ausgabe März 2004, Seite 125“
Von Frau Dr. Marion Sonnenmoser

„Obwohl […]